Allgemein · das wahre Leben

Gedankengewitter

Ich hatte einen wundervollen Tag im Kindergarten. Morgens war ich rechtzeitig da, dass ich gemütlich in den Arbeitstag starten konnte. Vorher hatte ich noch mit meinem Freund gekuschelt und ein leckeres Frühstück gegessen. Der Tag an sich war auch wirklich schön. Mein Angebot hat geklappt, ich habe mit den Kindern gesprochen, gespielt und gelacht. Die zwei kritschen Situationen konnte ich gemeinsam mit den Kindern gut lösen und auch mit meinen Kollegen habe ich wunderbar Hand-in-Hand gearbeitet.
Nach der Arbeit packe ich meine Sachen, steige in mein Auto und fahre los Richtung Feierabend. Irgendwo auf den 20 Kilometern trifft es mich dann. Eine unbeschreibliche Leere breitet sich in mir aus, die gemeinsam mit einer starken Traurigkeit im Wechsel „Du siehst mich nicht“ spielt. Meine Kehle schnürrt sich zu, Tränen steigen mir in die Augen. So feucht meine Augen sind, so trocken ist mein Mund. Meine Hände umklammern das Lenkrad, meine Lippen beiße ich mir blutig. Ich konzentriere mich, denke an meinen Freund, meine Familie und Freunde, an die Kinder und meine Kollegen, an alle, die ich lieb habe… denn es wäre hier im Schwarzwald gerade so einfach, einfach auf den nächsten Baum oder in den Gegenverkehr zu fahren.

Weiterlesen „Gedankengewitter“

Advertisements
Allgemein · das wahre Leben · motivation

Und die anderen Vorsätze 2019?!

Wie ich ja schon in dem letzten Post über meine Leseliste 2019 angedeutet habe, gibt es noch mehr Vorsätze bzw. Ziele, die ich in den kommenden Monaten angehen möchte. Und diese möchte ich euch nun vorstellen.

Ich mache aber keine Vorsätze bzw. keine Planung für die nächsten 12 Monate, sondern ich finde es praktischer, in 3-Monats-Blöcken zu denken.
Also dann, was möchte ich denn in den nächsten 3 Monaten tun??

Weiterlesen „Und die anderen Vorsätze 2019?!“

Allgemein · lesenswert · motivation

Bücher, die ich 2019 lesen möchte (und was ich mir davon verspreche)

Morgen ist es also so weit. 2019 klopft an die Türe und möchte 2018 in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Danke 2018 für alles, was du uns gebracht hast und „Hallo 2019“, ich bin gespannt, was du für mich oder uns bereit hälst.
Diese Zeit ist aber nicht nur eine Zeit des Abschieds und der Erwartungen, nein. Überall kann man in diesen Tagen von Vorsätzen hören, die für das neue Jahr geschmiedet werden.

Ja, auch ich habe Vorsätze, bzw. vielmehr Ziele für dieses Jahr. Finanziell wollen wir z.B. 15.000€ sparen, ich möchte wieder mein Französisch reanimieren, einen gesünderen Lebensstil entwickeln und meine pädagogische Arbeit verbessern. Natürlich habe ich in den letzten Tagen diese Ziele etwas mehr diferenziert, denn so wären sie wohl kaum machbar (denn sind wir ehrlich, nur konkrete Ziele sind gute Ziele!)

Weiterlesen „Bücher, die ich 2019 lesen möchte (und was ich mir davon verspreche)“

Allgemein

Frohe Weihnachten und einen guten Start in 2019

Das Jahr geht zu Ende,
die Kerzen verglühn,
doch das Licht leuchtet weiter in dir.

Drei Zeilen. Drei Zeilen aus einem Kinderlied. Und doch haben sie bis heute eine große Auswirkung auf mein Leben.

Ja, Kindeheitserinnerungen wiegen manchmal schwer. So bin ich bis heute stark mit dem Album „Dezemberträume“ von Rolf Zuckowski verbunden. Jedes Jahr, wenn es im Kindergarten angespielt wird, schalte ich auf Weihnachtsstimmung um. Gegen so eine Weihnachtsstimmungen können dann weder Wham! noch Mariah Carrey ankommen.

Weiterlesen „Frohe Weihnachten und einen guten Start in 2019“

Allgemein · Kinderkram

Der Herbst zieht ein im Kindergarten

Ich bin Erzieherin mit Leib und Seele. Jeden Morgen gehe ich mit einem Lächeln in den Kindergarten. Die Tage und Wochen rennen nur so dahin und ich fliege durch die Zeit. Ja, ich liebe meinen Beruf.

Und eben drum möchte ich gerne mehr von ihm hier teilen. Inspirationen, Geschichten aus dem Erzieher-Alltag, Geschichten zum Weitererzählen, Aktionen und Angebote.

Den Anfang macht eine einfache Bilderstrecke mit unseren Herbstdekorationen, die wir im Kindergarten gemacht haben.

Weiterlesen „Der Herbst zieht ein im Kindergarten“

Allgemein · öko · draußen · Gott

Das Wunder der Schöpfung

Wer mir auf Instagram folgt, der hat letzten Freitag in meiner Story einen unglaublichen Moment mit mir teilen dürfen.

Eigentlich wollte ich meinen Mann bloß zur Bandprobe fahren, danach wollte ich nur Heim, denn ich war 12 Stunden unterwegs gewesen (mit kurzer Essenspause daheim) und wegen meiner Periode war ich hormonell ein wenig angeschlagen. Jedoch spürte ich plötzlich in mir das steigende Bdürfnis, hoch zum Aussichtsturmauf unserem Hausberg, dem Brend, zu fahren. Ich haderte eine Weile mit mir, immerhin war ich schon so lange unterwegs gewesen, daheim wartete noch die Wäsche auf mich und überhaupt hatte es angefangen zu regnen und ich keine Jacke dabei.

Weiterlesen „Das Wunder der Schöpfung“

Allgemein

Was ich in meinem Blog vermisse…

So, die Fastenzeit ist rum.

Ich habe die letzten Wochen sehr intensiv genutzt, um mich einfach mal mit mir selbst zu befassen. Was tut mir gut, was weniger? Was möchte ich in Zukunft erreichen (ich sage nur: Karriere geht nicht (mehr) vor Familie) und was ist mit wichtig?

Ich muss schon sagen, es ist interessant, was man mal so für sich rausfindet, wenn man einfach mal still ist und zuhört. Dann hört man auf die kleinen Dinge, geht ganz tief in sich hinein und ist einfach nur überrascht, was man da so findet.

Weiterlesen „Was ich in meinem Blog vermisse…“

Allgemein · politik · tiere · vegan

„In Gefangenschaft geht es denen besser“

Hallo meine Lieben!

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich waren die letzten Tage sehr aufregende Tage. Von meinem Fastenziel, 4 Bücher lesen zu wollen, habe ich schon die Hälfte geschafft… da bin ich also wirklich wieder dran. Und dann gab es da noch zwei Sachen, die mich emotional auf eine Achterbahn geschickt haben.

Eine Sache, die mich auf der Achterbahn nach oben geschickt hat, war die Freilassung von Deniz Yücel.

Weiterlesen „„In Gefangenschaft geht es denen besser““

Allgemein

Fastenzeit – 40 Tage ohne

Heute ist Aschermittwoch. Insbesondere in den katholisch geprägten Teilen Deutschland makiert dieser Tag  das Ende der Fastnacht, Fasnet, des Faschings oder des Karnevals. Vorbei die lustige Zeit, folgen nun die letzten kargen Wochen, bevor endlich wieder die Natur in all ihrer Fruchtbarkeit erwacht und sich die mittlerweile leeren Speisekammern wieder füllen.

Hier im Schwarzwald bricht nun für mich auch die karge Zeit an. Aber nicht, weil ich jetzt faste. Nein, seit Ende Oktober haben wir nächtlichen Frost und nachdem die Ernte des letzten Jahres eh etwas mau ausgefallen ist (wir erinnern uns an die schlimmen Fröste im letzten Mai), ist mit regional und saisonal grade nicht sonderlich viel anzufangen. Aber nicht nur kulinarsch geht es mir an die letzten Reserven, sondern auch psychisch. Anhaltende Kälte, Schnee, Eis und vor allem die Dunkelheit, die sich mehr und mehr erstreckt, nagen an der guten Laune und an den Reserven. Ihr merkt vielleicht: Ich sehne den Frühling wirklich herbei.

Weiterlesen „Fastenzeit – 40 Tage ohne“

Allgemein · food · Kinderkram

Backen mit Kindern: bunte (vegane) Amerikaner

Narri Narro, ihr lieben Närrinnen und Narren!

Ja, ich weiß, es sind noch ein paar Tage, bis es zur Altweiberfastnacht ruft, oder, wie man man hier sagt, es „Schmotz’ger Dunschdig“ ist. Aber ich finde, es ist immer die Vorbereitung auf ein Fest, auf ein Ereignis, die am meisten Spaß macht. Dieses Schwelgen in Vorfreude… hmmm…

Gerade in meinem Beruf als Erzieherin ist es wichtig, diese Vorbereitungszeit mit den Kindern auszukosten, sie auf solche Feste vorzubereiten und die Vorfreude zu genießen. Wir sind also schon seit einigen Tage dran, das Thema „Fastnacht“ und „Orient“ (das ist das diesjährige städtische Thema für den Umzug) mit den Kindern zu besprechen, diese Woche war zum Beispiel großes Schminken im Kindergarten angesagt. Aber nicht nur das, ich habe auch mein traditionelles Backen vor der Fastnacht angeboten. Denn auch wenn es kein traditionell schwarzwälderisches Gebäck ist, passt doch kaum etwas besser zur Fastnacht als bunte Amerikaner! Und weil sie dazu noch sehr einfach zu machen sind und es unglaublich Spaß macht, sie mit den Kindern zu dekorieren, habe ich hier das Rezept für euch (übrigens auch ein wahrer Hit bei Kindergeburtstagen!)

Helau, Alaaf, Narri Narro

Weiterlesen „Backen mit Kindern: bunte (vegane) Amerikaner“

Allgemein · food

Ein Dreierlei von der (Zimt-)Schnecke

Den ganzen Tag hat es geschneit, dicke Flocken sind Stunde um Stunde vom Himmel gefallen, haben Straßen, Gehwegen, Bäumen und Hecken einen weißen Anstrich gegeben. Über der Stadt liegt eine besondere Stille, denn der Schnee lässt kaum ein Geräusch in die Luft aufstreben. Ach meine Schritte werden leicht abgefedert, außer dem leichten Knirschen des Schnees unter meinen Schuhen höre ich kaum etwas. Der Aufstieg zu meinem Haus ist anstrengend, aber immerhin wird mir warm und ich bemerke nicht, wie schmerzhaft -7 Grad sein können.
Bevor ich die Wohnung betrete, schüttele ich den Schnee von meiner Jacke und meiner Hose und ziehe meine Schuhe aus. Erst dann drehe ich den Schlüssel in meiner Wohnungstüre um. In dem Moment, in dem ich die Türe öffne, schwebt mir ein süßlicher Duft entgegen. Es riecht nach Wärme, Zucker und Zimt. In diesem Moment kommt mein Mann aus der Küche, er hält ein Blech in der Hand, auf dem frischgebackene Zimtschnecken liegen…

Weiterlesen „Ein Dreierlei von der (Zimt-)Schnecke“